Tomislav Baynov (*1958)

Tomislav Baynov (*1958)

Tomislav Baynov (*1958)


wurde 1958 in Sofia, Bulgarien, geboren. Mit vier Jahren erhielt er von seinem Großvater und seiner Mutter, der Pianistin Liliana Baynova, den ersten Klavierunterricht. Mit sechs Jahren gewann er den 1. Preis beim Nationalen Wettbewerb in Prowadia, Bulgarien.

Nach dem Abitur nahm er sein Klavierstudium bei Prof. Konstantin Ganev an der Musikhochschule Sofia auf. Nebenbei studierte er auch Komposition. 1981 übersiedelte er nach Deutschland, wo er 1987 an der Staatlichen Hochschule für Musik in Trossingen seinen künstlerischen Abschluß und 1991 seine Konzertreifeprüfung bei Prof. Johan van Beek absolvierte.

Baynov ist Preisträger mehrerer internationaler Klavierwettbewerbe. Neben seiner pädagogischen Tätigkeit an der Musikhochschule Trossingen und Meisterkursen in Deutschland, Italien, Bulgarien und Griechenland, veranstaltet er Solo-, Kammermusik- und Orchesterkonzerte in allen fünf Kontinenten.

1989 gründete er das Baynov-Piano-Ensemble, das sich selten gespielten Werken für mehrere Klaviere widmet. Als Komponist fand er besonders in diesem Bereich ein großes Betätigungsfeld. Neben seiner Eigenkomposition "H-Ais-F-E - Meditation" für 3 Klaviere, Gongs u. Tamtam gibt es von Baynov Bearbeitungen für 2 - 6 Klaviere zum "Feuertanz" von Manuel de Falla, zu "The Best of Porgy and Bess", "Rhapsody in Blue", "Concerto in F" von George Gershwin, zu "Hora staccato" von Dinicu / Wladigeroff und zum "Konzert a-Moll für 4 Cembali" von Johann Sebastian Bach.

Um die mehrhändige Klaviermusik an einem Instrument wiederzubeleben, arrangierte er einerseits die "Humoreske" von Rodion Stschedrin, "Tritsch-Tratsch-Polka" von Johann Strauß und "Rhapsodie Vardar" von Pantscho Wladigeroff, und komponierte andererseits selbst die "Metrorhythmia 1" für Klavier zu 6 Händen. Dieses Werk im 15/8 Takt erinnert an sein Heimatland Bulgarien. Viele seiner Kompositionen und andere Werke für diese Besetzungen sind auf zahlreichen CDs vom Baynov-Piano-Ensemble eingespielt.